ZIVILGESELLSCHAFTLICHE AKTIVITÄTEN ALS ANTWORT AUF GESELLSCHAFTSPOLITISCHE HERAUSFORDERUNGEN

Als wirkungsvoller Akteur und Kommunikator unterstützt, berät und betreut der Verein seine Mitglieder, darunter den Paritätischen Gesamtverband und die Paritätische Landesverbände. Dies geschieht im Rahmen verschiedener Partnerschaften, Projekte und Kooperationen in diversen Ländern Mittel- und Osteuropas (vornehmlich in Polen). Darüber hinaus realisiert der Verein eigene modellhafte Projekte, insbesondere auf den Gebieten Senioren- und Behindertenpolitik.

 

Im Mittelpunkt steht der Erfahrungsaustausch beim Aufbau und bei der Weiterentwicklung der freien Wohlfahrtspflege (der sozialen Nichtregierungsorganisationen). Die Vereinsaktivitäten konzentrieren sich dabei auf mittel- und osteuropäische Länder, wobei im Kontext einzelner Projekte auch andere (west-)europäische Länder einbezogen sind. Sowohl zwischen den Paritätischen Landesverbänden und ihren polnischen Partnerverbänden in den einzelnen polnischen Regionen (Woiwodschaften) als auch zwischen dem Paritätischen Gesamtverband und seinem polnischen Pendant WRZOS existieren Kooperationen, die auf verbindliche, langfristige Beziehungen und gemeinsame Projekte ausgerichtet sind.


Die Arbeit des Vereins lässt sich folgendermaßen darstellen:

  • Der Verein betreibt politische Bildung. Er fördert den internationalen sozialwissenschaft­lichen und -politischen Diskurs im Rahmen verschiedener Fachveranstaltungen, Fort- und Weiterbildungsangebote sowie des internationalen Studien- und Fachkräfteaustausches. In dieser Funktion fördert er auch den Erfahrungsaustausch zur Weiterentwicklung des Status der Gemeinnützigkeit innerhalb der Europäischen Union.
  • Der Verein gilt als kundiger Akteur auf der europapolitischen Bühne, u. a. durch seine Präsenz in diversen Beratungs- und Expertengremien sowie durch die regelmäßige Teilnahme an Fachveranstaltungen. Gleichzeitig bildet der Verein ein wichtiges Element der europäischen Vernetzung von nicht-staatlichen Initiativen, Projekten, Organisationen und Verbänden in Mittel- und Osteuropa, u. a. durch Weiterentwicklung/Erweiterung des Netzwerkes der Verbände nichtkirchlicher sozialer Nichtregierungsorganisationen in den vier Ländern der Visegrad-Grupe: Polen, Slowakei, Tschechische Republik und Ungarn („Consulting Network“). Der Verein fördert effektiv und professionell internationale Kontakte und Kooperationen seiner Mitglieder sowie deren Mitgliedsorganisationen.
  • Der Verein berät und betreut die Zusammenarbeit des Paritätischen Gesamtverbandes und der Paritätischen Landesverbände mit dem polnischen Dachverband sozialer Nichtregierungsorganisationen WRZOS und dessen regionalen Mitgliedsverbänden, die durch selbstständige, anerkannte und leistungsfähige freigemeinnützige Träger sozialer Arbeit gebildet werden.
  • Er ist kompetenter Berater und Vermittler vielfältigster Initiativen und Projekte paritätischer Träger mit anderen europäischen freigemeinnützigen Organisationen insbesondere in Ländern Mittel- und Osteuropas. Er bietet als Dienstleistung auch die komplette Entwicklung von Projekten (Kommunikation, Konzeptionierung, Finanzierung) in Mittel- und Osteuropa an.
  • Die Vereinsaktivitäten umfassen zudem eigene modellhafte Projekte und Maßnahmen.

Zum geografischen Spektrum der Vereinsaktivitäten gehören derzeit Moldawien, Niederlande, Polen, Rumänien, Russland, Slowakei, Tschechische Republik, Ukraine, Ungarn und Weißrussland. Es handelt sich hierbei um eigenständige Aktivitäten des Vereins und seiner Mitglieder und/oder Aktivitäten in Zusammenarbeit mit dem polnischen Verband WRZOS. Darüber hinaus sind Vertretungspersonen des Vereins in verschiedenen Experten- bzw. Beratungsgremien in Deutschland, Polen und auf der europäischen Ebene aktiv.